Internationale Meisterkurse

18
Feb
2019

18. Februar 2019 - 24. Februar 2019
Berlin
Leonid Gorokhov studierte Violoncello am St. Petersburg Konservatorium bei Anatoli Nikitin und nahm an Meisterkursen von Daniil Shafran teil. Er ist der einzige russische Cellist, der den Grand Prix sowie den ersten Preis beim Geneva Concours (1986) gewann. 1995 verlieh ihm die European Association for Encouragement of the Arts den Cultural Achievement Prize für „außergewöhnliches Talent und herausragende künstlerische Fähigkeiten“. 1991 debütierte Leonid Gorokhov als Solist mit dem Philharmonischen Orchester St. Petersburg, dirigiert von Lord Menuhin. Konzerte mit den Orchestern in Bergen, Berlin und dem Royal Philharmonic English Symphony Orchestra, dem Sinfonia Varsovia und in der Züricher Tonhalle folgten. Vier Jahre darauf m...
599 EUR
18
Feb
2019

18. Februar 2019 - 24. Februar 2019
Vienna
An artist of “innate musicality” with a technical execution that belongs “only to the greatest" /The Guardian/. He has captured the interest of the music world with premiers of works by Kurtág, Ligeti, Schnittke, Gubajdulina, Steve Reich and Ryan Wigglesworth and with his complete recordings of works for violin by Bartók. His 17 solo recordings won major awards in England, France, Belgium, Germany and Hungary.
599 EUR
25
Feb
2019

25. Februar 2019 - 01. März 2019
Berlin
Latica Honda-Rosenberg zählt zu den ersten Vertretern der im Konzertleben etablierten Generation junger Geiger. Der Gewinn der Silbermedaille beim Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau 1998 ebnete der Geigerin den Weg zu einer internationalen Karriere. Das Fachmagazin ‚The Strad’ kommentierte damals: „Ihre Sicherheit und Willenskraft lassen unvermittelt an Heifetz denken. Ihre musikalische Sprache und ihr Spiel sind eloquent, ausdrucksvoll, feinsinnig und abwechslungsreich, kurz: wundervoll und beglückend.“ Als Kind einer kroatischen Cellistin und eines japanischen Sängers geboren, wuchs Latica Honda-Rosenberg in Deutschland auf und begann im Alter von vier Jahren, Violine zu spielen. Als Neunjährige wurde sie Jungstudentin an der M...
649 EUR
05
Mär
2019

05. März 2019 - 12. März 2019
Berlin
“Boris Garlitsky is an extremely lively musician of high intelligence and flexibility, with a wonderfully round tone and solid reliable technique … Concert Master of the London Philharmonic Orchestra, Mr. Garlitsky measures up to every Concert Master of the world’s top orchestras, such as New York, Vienna, Berlin etc., and can play an outstanding role in all leading international orchestras.” These are the words of Kurt Masur, one of the greatest conductors of the 20th century, with whom Boris Garlitsky worked together throughout many years. And still, Mr. Masur’s words grasp but a part of Boris Garlitsky’s musical richness. Born in Russia, Mar. Garlitsky received his first music lessons from his father, the author of the standa...
499 EUR
11
Mär
2019

11. März 2019 - 15. März 2019
Vienna
Hartmut Rohde wurde 1993 als Professor für Viola an die Universität der Künste Berlin berufen. Daneben ist er Ehrenmitglied der Royal Academy of Music London, wo er regelmäßig Kammermusikkurse gibt. Hartmut Rohde ist Gründungsmitglied des Mozart Piano Quartet, dass seit vielen Jahren zu den weltweit führenden Klavierkammermusikensembles gehört. Sein Studium führte ihn mit Prof. Hatto Beyerle in Wien und Hannover zusammen. Auszeichnungen in Wettbewerben (Erster Preis Deutscher Musikwettbewerb sowie Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“ 1990 und Preisträger Internationaler Naumburg Wettbewerb New York 1991) waren die Basis für die intensive internationale Konzerttätigkeit von Hartmut Rohde.
599 EUR
18
Mär
2019

18. März 2019 - 24. März 2019
Berlin
Als bisher einziger deutscher Musiker wurde Gustav Rivinius mit dem 1. Preis und der Goldmedaille des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs 1990 ausgezeichnet. Der damals 24jährige Cellist erhielt zudem den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Tschaikowsky-Werkes aller Teilnehmer. Seither konzertiert er auf der ganzen Welt mit führenden Musikern, Orchestern und Dirigenten. Höhepunkte seiner bisherigen Karriere waren die Aufführungen mit dem Sinfonieorchester des BR unter Lorin Maazel (Tschaikowsky Rokoko-Variationen), unter Ingo Metzmacher (B.A.Zimmermann Cellokonzert „Pas de trois“) sowie unter Hans Zender (Zender Cellokonzert „Bardo“). Zur Wiedereröffnung des Goldenen Saals der Prager Burg spielte Gustav Riviniu...
649 EUR
25
Mär
2019

25. März 2019 - 31. März 2019
Vienna
Nikolai Demidenko hat sich in über fünfzig Konzerten durch seine bezwingenden Darbietungen von Komponisten wie Beethoven, Chopin, Brahms, Prokofiev, Rachmaninov und Tschaikovsky weltweit einen Namen gemacht und wurde von Kritikern mit Beifall bedacht. Sein leidenschaftlich virtuoses Spiel und seine musikalische Individualität zeichnen ihn als einen der aussergewöhnlichsten Pianisten des Jahrhunderts aus. Nikolai Demidenko hat mit namhaften Dirigenten zusammengearbeitet, wie Yuri Temirkanov, Sir Roger Norrington, Vladimir Fedoseyev, Charles Dutoit, Evgeny Svetlanov und Sir Andrew Davis. Enge Beziehungen pflegt der Pianist zu Orchestern wie den St. Petersburger Philharmonikern, dem Royal Philharmonic Orchestra, BBC National Orchestra of W...
649 EUR
09
Apr
2019

09. April 2019 - 15. April 2019
Berlin
Pianist Julius-Jeongwon Kim is commonly recognized as Korea’s best pianist of the current generation. He has received praise for his poetic sensitivity and energetic display of emotions; his versatile career has led to acclaimed performances on stages worldwide. Having been recognized as a child prodigy in his early days, he won first prizes at the Maria Canals International Piano Competition, the Bösendorfer International Piano Competition, and the Elena Rombro Stepanow International Piano Competition. Moreover, he won various prizes at several other international piano competitions. Since 1999, Julius-Jeongwon Kim has consistently been performing with world-renowned orchestras such as the London Symphony, Vienna Symphony, Czech Philha...
649 EUR
15
Apr
2019

15. April 2019 - 21. April 2019
Buchenau
Alexandre Castro-Balbi, geboren 1991 in Besançon (F), wuchs in einer musikalischen Familie lateinamerikanischen Ursprungs auf. Im Alter von sieben Jahren bekam er seinen ersten Cellounterricht bei György Adam am Conservatoire de Besançon. Im Jahre 2004 schloss er das Conservatoire mit dem Diplôme d'Études Musicales ab, um seinen Unterricht im darauffolgenden Jahr bei Marc Coppey am Conservatoire de Paris fortzusetzen. Zwei Jahre später begann er sein Studium am Conservatoire Supérieur de Paris (CNSM) mit Philippe Muller, welches er mit dem Master abgeschlossen hat. Anschließend vertiefte er seine Studien bei Prof. W. E. Schmidt an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Nachdem er im Rahmen von ERASMUS ein Semester an der Hoch...
15
Apr
2019

15. April 2019 - 21. April 2019
Buchenau
Schon in jungen Jahren von Sir Yehudi Menuhin gefördert, gehört Kirill Troussov heute zu den international gefragtesten Geigern seiner Generation. Er ist bei renommierten Orchestern und bei wichtigen Musikfestivals weltweit zu Gast. Die internationale Presse schreibt über sein Spiel: „...beeindruckende Eleganz, nicht zu übertreffende Technik, außergewöhnliche Sensibilität und Klangfarben von göttlichen Schönheit ...“ Die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten wie Sir Neville Marriner, Vladimir Fedoseyev, Daniele Gatti, Lawrence Foster, Jiri Belohlàvek, Michail Jurowski, David Stern, Christoph Poppen, Vladimir Spivakov, Mikko Frank und Louis Langrée sowie mit den Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, Gewandhaus Orchester L...
15
Apr
2019

15. April 2019 - 21. April 2019
Buchenau
“Boris Garlitsky is an extremely lively musician of high intelligence and flexibility, with a wonderfully round tone and solid reliable technique … Concert Master of the London Philharmonic Orchestra, Mr. Garlitsky measures up to every Concert Master of the world’s top orchestras, such as New York, Vienna, Berlin etc., and can play an outstanding role in all leading international orchestras.” These are the words of Kurt Masur, one of the greatest conductors of the 20th century, with whom Boris Garlitsky worked together throughout many years. And still, Mr. Masur’s words grasp but a part of Boris Garlitsky’s musical richness. Born in Russia, Mar. Garlitsky received his first music lessons from his father, the author of the standa...
15
Apr
2019

15. April 2019 - 21. April 2019
Buchenau
Ab 1965 studierte Viktor Tretiakov an dem Moskauer Musikkonservatorium, in der Klasse von Prof. Jurij Jankelewitsch, der sein Talent herausragend förderte, denn schon im selben Jahr wurde Tretiakov Sieger des Unionswettbewerbes für Violine und erhielt somit ein Diplom ersten Grades. Ein Jahr später gewann der Geiger den ersten Preis und die damit verbundene Goldmedaille im internationalen Tschaikowski-Wettbewerb, was seinen Ruhm beflügelte. 1968 trat Tretiakov erstmals mit der Berliner Philharmonie auf. Es folgten Konzerte im Rahmen der Berliner und Wiener Festwochen und der Salzburger Festspielen, sowie zahlreiche Konzertreisen in die USA und Kanada, unter anderem gemeinsam mit dem New York Philharmonic, dem Chicago Symphony Orchestra,...
15
Apr
2019

15. April 2019 - 21. April 2019
Buchenau
Leonid Gorokhov studierte Violoncello am St. Petersburg Konservatorium bei Anatoli Nikitin und nahm an Meisterkursen von Daniil Shafran teil. Er ist der einzige russische Cellist, der den Grand Prix sowie den ersten Preis beim Geneva Concours (1986) gewann. 1995 verlieh ihm die European Association for Encouragement of the Arts den Cultural Achievement Prize für „außergewöhnliches Talent und herausragende künstlerische Fähigkeiten“. 1991 debütierte Leonid Gorokhov als Solist mit dem Philharmonischen Orchester St. Petersburg, dirigiert von Lord Menuhin. Konzerte mit den Orchestern in Bergen, Berlin und dem Royal Philharmonic English Symphony Orchestra, dem Sinfonia Varsovia und in der Züricher Tonhalle folgten. Vier Jahre darauf ...
22
Apr
2019

22. April 2019 - 28. April 2019
Buchenau
An artist of “innate musicality” with a technical execution that belongs “only to the greatest" /The Guardian/  He has captured the interest of the music world with premiers of works by Kurtág, Ligeti, Schnittke, Gubajdulina, Steve Reich and Ryan Wigglesworth and with his complete recordings of works for violin by Bartók. His 17 solo recordings won major awards in England, France, Belgium, Germany and Hungary. Barnabás Kelemen is a returning soloist in major venues like in the Carnegie Hall, Royal Festival Hall, The Concertgebouw, Suntory Hall, Bozar, Berlin Philharmony and worked with conductors such as: L. Maazel, Sir N. Marriner, V. Jurowski, M. Janowski, M. Stern, K. Urbanski, P. Eötvös, I. Fischer and Z. Kocsis. He got the...
23
Apr
2019

23. April 2019 - 28. April 2019
Buchenau
Der in Vilnius/Litauen geborene Cellist und Dirigent David Geringas zählt zur Musiker-Elite der Gegenwart. Ein ungewöhnlich breites Repertoire vom frühesten Barock bis zur zeitgenössischen Musik zeugt von der Flexibilität und Neugierde des Künstlers. Seine intellektuelle Strenge, seine stilistische Vielseitigkeit, sein melodisches Sentiment und seine Klangsinnlichkeit haben ihm Auszeichnungen auf der ganzen Welt eingebracht. Der Rostropovich Schüler und Gewinner des 1. Preises und der Goldmedaille beim Tschaikowsky-Wettbewerb (1970) kann nunmehr auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken. David Geringas musizierte weltweit mit vielen bedeutenden Orchestern und mit den größten Dirigenten unserer Zeit. Seine annähernd 100 CDs ...
23
Apr
2019

23. April 2019 - 28. April 2019
Buchenau
Tatjana Geringas entstammt einer Moskauer Musikerfamilie. Ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von fünf Jahren von ihrem Vater, der Neuhaus Schüler war. Mit 18 Jahren trat Sie mit dem A-Dur Klavierkonzert von Mozart erstmals an die Öffentlichkeit (das Konzert wurde im Fernsehen übertragen). Daraufhin wurde sie von Prof. Heinrich Neuhaus in die Meisterklasse am Tschaikowsky Konservatorium aufgenommen. Nach dem Tod des berühmten Lehrers setzte sie ihr Studium bei dessen Sohn Stanislav Neuhaus am Moskauer Konservatorium fort. Mit David Geringas, den sie während dieser Zeit kennenlernte, spielte sie oft vor Mstislav Rostropowitsch, zahlreiche Werke studierte sie mit ihm ein. Das Duo-Spiel wurde ihre große Leidenschaft. 1970 deb...
01
Mai
2019

01. Mai 2019 - 06. Mai 2019
Berlin
Ab 1965 studierte Viktor Tretiakov an dem Moskauer Musikkonservatorium, in der Klasse von Prof. Jurij Jankelewitsch, der sein Talent herausragend förderte, denn schon im selben Jahr wurde Tretiakov Sieger des Unionswettbewerbes für Violine und erhielt somit ein Diplom ersten Grades. Ein Jahr später gewann der Geiger den ersten Preis und die damit verbundene Goldmedaille im internationalen Tschaikowski-Wettbewerb, was seinen Ruhm beflügelte. 1968 trat Tretiakov erstmals mit der Berliner Philharmonie auf. Es folgten Konzerte im Rahmen der Berliner und Wiener Festwochen und der Salzburger Festspielen, sowie zahlreiche Konzertreisen in die USA und Kanada, unter anderem gemeinsam mit dem New York Philharmonic, dem Chicago Symphony Orchestra,...
749 EUR
20
Mai
2019

20. Mai 2019 - 27. Mai 2019
Berlin
Viviane Hagner gehört zu den profiliertesten Musikerinnen ihrer Generation. Die Berliner Morgenpost schwärmte: „…eine sorgsame und gleichzeitig brillante Geigerin. Ihr Spiel versteht, Nachdenklichkeit und Leuchtkraft aufs Eindringlichste zu mischen.“ Seit ihrem Debut als Dreizehnjährige mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta ist sie bei den großen Orchestern der Welt zu Gast, wie den Berliner Philharmonikern, den New Yorker Philharmonikern, dem Chicago Symphony Orchestra oder dem Leipziger Gewandhausorchester. Sie musizierte mit Dirigenten wie Abbado, Ashkenazy, Barenboim, Bychkov, Chailly, Dutoit, Eschenbach, Maazel, Nagano, Zinman und Zukerman. Ein schneller Blick ins Repertoire der in Berlin lebenden Künst...
649 EUR
26
Mai
2019

26. Mai 2019 - 31. Mai 2019
Berlin
Tomasz Tomaszewski, 1. Konzertmeister der Deutschen Oper Berlin, wurde in Czechowice / Polen geboren und studierte an der Warschauer Hochschule für Musik bei Prof. Wronski. Nach dem Examen, das er mit Auszeichnung ablegte, setzte er seine Studien am Leningrader Konservatorium bei Prof. Gutnikov sowie in Freiburg bei Prof. Marschner fort und besuchte Meisterkurse bei Druzhnin, Krysa, Fournier, Liebermann, Hiller und Szerny. Mit dem "Polish String Quartet" führten ihn ausgedehnte Konzertreisen durch Europa und Australien. Auch als Solist des "Polish Chamber Orchestra" konzertierte er in den verschiedensten Ländern. Tomasz Tomaszewski, der zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben erhielt, ist seit 1982 erster Konzertmeister des Or...
549 EUR
30
Mai
2019

30. Mai 2019 - 04. Juni 2019
Vienna
Prof. Yair Kless gehört zu den international renommiertesten Violinpädagogen seiner Generation. Er begann seine Karriere in seiner Heimat Israel, wo er Mitglied in zahlreichen Kammermusikensembles war. Kless unterrichtete in eigenen Klassen an der Rubin Academy in Israel, der Kunstuniversität Graz und als Gastprofessor am Royal Northern College of Music. Yair Kless erhielt seinen Hochschulabschluss an der Music Academy in Tel Aviv unter der Leitung von Israel Amidan. Aufgrund einer Empfehlung von Nathan Milstein studierte Yair Kless in Brüssel bei Professor André Gertler am „Conservatoire Royale de Musique“ und an der „Chapelle Musical de la Reine Elisabeth“, wo er mit den höchsten Auszeichnungen in den beiden Fächern Instrum...
599 EUR
06
Jun
2019

06. Juni 2019 - 10. Juni 2019
Berlin
Wolfgang Emanuel Schmidt konnte schon während seines Studiums bei David Geringas und Aldo Parisot bei zahlreichen Wettbewerben auf sich aufmerksam machen: So verlieh ihm beim Internationalen Rostropovitch-Wettbewerb die Jury unter dem Vorsitz von Mstislav Rostropovitch den Grand Prix de la Ville de Paris und zusätzlich den Preis für zeitgenössische Musik. Zudem gewann er den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und den 1. Preis beim International Australasian Cello Competition in Neuseeland. Er ist Preisträger des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau sowie des International Leonrad Rose Cello Competition in den USA. Seitdem konzertierte Wolfgang Emanuel Schmidt in Europa, Rußland und den USA als Solist mit renomm...
749 EUR
18
Jun
2019

18. Juni 2019 - 24. Juni 2019
Vienna
Pianist Julius-Jeongwon Kim is commonly recognized as Korea’s best pianist of the current generation. He has received praise for his poetic sensitivity and energetic display of emotions; his versatile career has led to acclaimed performances on stages worldwide. Having been recognized as a child prodigy in his early days, he won first prizes at the Maria Canals International Piano Competition, the Bösendorfer International Piano Competition, and the Elena Rombro Stepanow International Piano Competition. Moreover, he won various prizes at several other international piano competitions. Since 1999, Julius-Jeongwon Kim has consistently been performing with world-renowned orchestras such as the London Symphony, Vienna Symphony, Czech Philha...
649 EUR
12
Aug
2019

12. August 2019 - 25. August 2019
Berlin
Latica Honda-Rosenberg zählt zu den ersten Vertretern der im Konzertleben etablierten Generation junger Geiger. Der Gewinn der Silbermedaille beim Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau 1998 ebnete der Geigerin den Weg zu einer internationalen Karriere. Das Fachmagazin ‚The Strad’ kommentierte damals: „Ihre Sicherheit und Willenskraft lassen unvermittelt an Heifetz denken. Ihre musikalische Sprache und ihr Spiel sind eloquent, ausdrucksvoll, feinsinnig und abwechslungsreich, kurz: wundervoll und beglückend.“ Als Kind einer kroatischen Cellistin und eines japanischen Sängers geboren, wuchs Latica Honda-Rosenberg in Deutschland auf und begann im Alter von vier Jahren, Violine zu spielen. Als Neunjährige wurde sie Jungstudentin an der M...
649 EUR
23
Sep
2019

23. September 2019 - 29. September 2019
Vienna
Ab 1965 studierte Viktor Tretiakov an dem Moskauer Musikkonservatorium, in der Klasse von Prof. Jurij Jankelewitsch, der sein Talent herausragend förderte, denn schon im selben Jahr wurde Tretiakov Sieger des Unionswettbewerbes für Violine und erhielt somit ein Diplom ersten Grades. Ein Jahr später gewann der Geiger den ersten Preis und die damit verbundene Goldmedaille im internationalen Tschaikowski-Wettbewerb, was seinen Ruhm beflügelte. 1968 trat Tretiakov erstmals mit der Berliner Philharmonie auf. Es folgten Konzerte im Rahmen der Berliner und Wiener Festwochen und der Salzburger Festspielen, sowie zahlreiche Konzertreisen in die USA und Kanada, unter anderem gemeinsam mit dem New York Philharmonic, dem Chicago Symphony Orchestra,...
749 EUR
14
Okt
2019

14. Oktober 2019 - 20. Oktober 2019
Berlin
Schon in jungen Jahren von Sir Yehudi Menuhin gefördert, gehört Kirill Troussov heute zu den international gefragtesten Geigern seiner Generation. Er ist bei renommierten Orchestern und bei wichtigen Musikfestivals weltweit zu Gast. Die internationale Presse schreibt über sein Spiel: „...beeindruckende Eleganz, nicht zu übertreffende Technik, außergewöhnliche Sensibilität und Klangfarben von göttlichen Schönheit ...“ Die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten wie Sir Neville Marriner, Vladimir Fedoseyev, Daniele Gatti, Lawrence Foster, Jiri Belohlàvek, Michail Jurowski, David Stern, Christoph Poppen, Vladimir Spivakov, Mikko Frank und Louis Langrée sowie mit den Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, Gewandhaus Orchester L...
649 EUR
04
Nov
2019

04. November 2019 - 11. November 2019
Berlin
Viviane Hagner gehört zu den profiliertesten Musikerinnen ihrer Generation. Die Berliner Morgenpost schwärmte: „…eine sorgsame und gleichzeitig brillante Geigerin. Ihr Spiel versteht, Nachdenklichkeit und Leuchtkraft aufs Eindringlichste zu mischen.“ Seit ihrem Debut als Dreizehnjährige mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta ist sie bei den großen Orchestern der Welt zu Gast, wie den Berliner Philharmonikern, den New Yorker Philharmonikern, dem Chicago Symphony Orchestra oder dem Leipziger Gewandhausorchester. Sie musizierte mit Dirigenten wie Abbado, Ashkenazy, Barenboim, Bychkov, Chailly, Dutoit, Eschenbach, Maazel, Nagano, Zinman und Zukerman. Ein schneller Blick ins Repertoire der in Berlin lebenden Künst...
649 EUR
04
Nov
2019

04. November 2019 - 09. November 2019
Vienna
Prof. Yair Kless gehört zu den international renommiertesten Violinpädagogen seiner Generation. Er begann seine Karriere in seiner Heimat Israel, wo er Mitglied in zahlreichen Kammermusikensembles war. Kless unterrichtete in eigenen Klassen an der Rubin Academy in Israel, der Kunstuniversität Graz und als Gastprofessor am Royal Northern College of Music. Yair Kless erhielt seinen Hochschulabschluss an der Music Academy in Tel Aviv unter der Leitung von Israel Amidan. Aufgrund einer Empfehlung von Nathan Milstein studierte Yair Kless in Brüssel bei Professor André Gertler am „Conservatoire Royale de Musique“ und an der „Chapelle Musical de la Reine Elisabeth“, wo er mit den höchsten Auszeichnungen in den beiden Fächern Instrum...
599 EUR
18
Nov
2019

18. November 2019 - 24. November 2019
Berlin
Tomasz Tomaszewski, 1. Konzertmeister der Deutschen Oper Berlin, wurde in Czechowice / Polen geboren und studierte an der Warschauer Hochschule für Musik bei Prof. Wronski. Nach dem Examen, das er mit Auszeichnung ablegte, setzte er seine Studien am Leningrader Konservatorium bei Prof. Gutnikov sowie in Freiburg bei Prof. Marschner fort und besuchte Meisterkurse bei Druzhnin, Krysa, Fournier, Liebermann, Hiller und Szerny. Mit dem "Polish String Quartet" führten ihn ausgedehnte Konzertreisen durch Europa und Australien. Auch als Solist des "Polish Chamber Orchestra" konzertierte er in den verschiedensten Ländern. Tomasz Tomaszewski, der zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben erhielt, ist seit 1982 erster Konzertmeister des Or...
549 EUR
02
Dez
2019

02. Dezember 2019 - 07. Dezember 2019
Vienna
Schon in jungen Jahren von Sir Yehudi Menuhin gefördert, gehört Kirill Troussov heute zu den international gefragtesten Geigern seiner Generation. Er ist bei renommierten Orchestern und bei wichtigen Musikfestivals weltweit zu Gast. Die internationale Presse schreibt über sein Spiel: „...beeindruckende Eleganz, nicht zu übertreffende Technik, außergewöhnliche Sensibilität und Klangfarben von göttlichen Schönheit ...“ Die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten wie Sir Neville Marriner, Vladimir Fedoseyev, Daniele Gatti, Lawrence Foster, Jiri Belohlàvek, Michail Jurowski, David Stern, Christoph Poppen, Vladimir Spivakov, Mikko Frank und Louis Langrée sowie mit den Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, Gewandhaus Orchester L...
649 EUR
03
Dez
2019

03. Dezember 2019 - 09. Dezember 2019
Berlin
Pianist Julius-Jeongwon Kim is commonly recognized as Korea’s best pianist of the current generation. He has received praise for his poetic sensitivity and energetic display of emotions; his versatile career has led to acclaimed performances on stages worldwide. Having been recognized as a child prodigy in his early days, he won first prizes at the Maria Canals International Piano Competition, the Bösendorfer International Piano Competition, and the Elena Rombro Stepanow International Piano Competition. Moreover, he won various prizes at several other international piano competitions. Since 1999, Julius-Jeongwon Kim has consistently been performing with world-renowned orchestras such as the London Symphony, Vienna Symphony, Czech Philha...
649 EUR
02
Jan
2020

02. Januar 2020 - 06. Januar 2020
Berlin
Latica Honda-Rosenberg zählt zu den ersten Vertretern der im Konzertleben etablierten Generation junger Geiger. Der Gewinn der Silbermedaille beim Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau 1998 ebnete der Geigerin den Weg zu einer internationalen Karriere. Das Fachmagazin ‚The Strad’ kommentierte damals: „Ihre Sicherheit und Willenskraft lassen unvermittelt an Heifetz denken. Ihre musikalische Sprache und ihr Spiel sind eloquent, ausdrucksvoll, feinsinnig und abwechslungsreich, kurz: wundervoll und beglückend.“ Als Kind einer kroatischen Cellistin und eines japanischen Sängers geboren, wuchs Latica Honda-Rosenberg in Deutschland auf und begann im Alter von vier Jahren, Violine zu spielen. Als Neunjährige wurde sie Jungstudentin an der M...
649 EUR
10
Feb
2020

10. Februar 2020 - 14. Februar 2020
Berlin
Natalia Prischepenko wurde im Herzen von Sibirien geboren und erhielt ihre erste musikalische Ausbildung von ihrer Mutter Tamara Prischepenko, die in der Sowjetunion eine gefragte Geigenpädagogin gewesen und bis heute ihre Mentorin ist. Geprägt vom hochentwickelten musikalischen und kulturellen Leben in der damaligen Sowjetunion, war Natalia Prischepenko bereits in den renommiertesten Konzertsälen des Landes aufgetreten und hatte wichtige Preise wie den Internationalen Wieniawski-Wettbewerb und die All Union Competition gewonnen, bevor sie 1989 an die Musikhochschule Lübeck kam, wo sie ihr Studium bei David Geringas abschloss. Mit ihrer Natürlichkeit und Musikalität, ihrer brillanten Technik und Frische gewann sie in den folgenden Jah...
500 EUR
11
Feb
2020

11. Februar 2020 - 15. Februar 2020
Berlin
Wolfgang Emanuel Schmidt konnte schon während seines Studiums bei David Geringas und Aldo Parisot bei zahlreichen Wettbewerben auf sich aufmerksam machen: So verlieh ihm beim Internationalen Rostropovitch-Wettbewerb die Jury unter dem Vorsitz von Mstislav Rostropovitch den Grand Prix de la Ville de Paris und zusätzlich den Preis für zeitgenössische Musik. Zudem gewann er den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und den 1. Preis beim International Australasian Cello Competition in Neuseeland. Er ist Preisträger des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau sowie des International Leonrad Rose Cello Competition in den USA. Seitdem konzertierte Wolfgang Emanuel Schmidt in Europa, Rußland und den USA als Solist mit renomm...
749 EUR
20
Apr
2020

20. April 2020 - 24. April 2020
Berlin
Natalia Prischepenko wurde im Herzen von Sibirien geboren und erhielt ihre erste musikalische Ausbildung von ihrer Mutter Tamara Prischepenko, die in der Sowjetunion eine gefragte Geigenpädagogin gewesen und bis heute ihre Mentorin ist. Geprägt vom hochentwickelten musikalischen und kulturellen Leben in der damaligen Sowjetunion, war Natalia Prischepenko bereits in den renommiertesten Konzertsälen des Landes aufgetreten und hatte wichtige Preise wie den Internationalen Wieniawski-Wettbewerb und die All Union Competition gewonnen, bevor sie 1989 an die Musikhochschule Lübeck kam, wo sie ihr Studium bei David Geringas abschloss. Mit ihrer Natürlichkeit und Musikalität, ihrer brillanten Technik und Frische gewann sie in den folgenden Jah...
500 EUR
04
Mai
2020

04. Mai 2020 - 10. Mai 2020
Berlin
Die kroatische Cellistin Monika Leskovar wurde 1981 in Kreuztal, Deutschland, geboren und studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, wo sie unter anderem als Assistentin am Lehrstuhl von David Geringas arbeitete. Weitere Impulse erhielt sie während Meisterkursen bei Mstislav Rostropowitsch und Bernard Greenhouse. Bei internationalen Wettbewerben gewann sie mehrere erste Preise, unter anderem beim 5. Internationalen Adam Cello-Wettbewerb in Neuseeland und beim 2. Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb für junge Musiker in Japan. Beim ARD-Musikwettbewerb 2001 gewann sie den Zweiten Preis und den Publikumspreis. Als Solistin ist Monika Leskovar unter der Leitung von Dirigenten wie Valery Gergiev, Thomas Hengelbrock, K...
599 EUR
02
Nov
2020

02. November 2020 - 07. November 2020
Berlin
Die kroatische Cellistin Monika Leskovar wurde 1981 in Kreuztal, Deutschland, geboren und studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin, wo sie unter anderem als Assistentin am Lehrstuhl von David Geringas arbeitete. Weitere Impulse erhielt sie während Meisterkursen bei Mstislav Rostropowitsch und Bernard Greenhouse. Bei internationalen Wettbewerben gewann sie mehrere erste Preise, unter anderem beim 5. Internationalen Adam Cello-Wettbewerb in Neuseeland und beim 2. Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb für junge Musiker in Japan. Beim ARD-Musikwettbewerb 2001 gewann sie den Zweiten Preis und den Publikumspreis. Als Solistin ist Monika Leskovar unter der Leitung von Dirigenten wie Valery Gergiev, Thomas Hengelbrock, K...
599 EUR