Prof. Wilfried Strehle, Künstlerischer Leiter

Prof. Wilfried Strehle startete seine Laufbahn nach der Ausbildung bei Tibor Varga in Stuttgart und Detmold 1971 gleich bei den Berliner Philharmonikern, deren Solo-Bratscher er von 1984 bis 2013 war. Neben seiner Orchestertätigkeit hat er eine ausgeprägte Leidenschaft für die Kammermusik: Er war Mitbegründer des Brandis Quartetts 1976 und musizierte im Cyprien Katsaris Klaveirquintett, Philharmonischen Sextett Berlin, Philharmonischen Oktett Berlin, bei den Philharmonischen Virtuosen und in der Philharmonischen Camerata. Zurzeit ist er Mitglied bei den Philharmonischen Freunden Wien-Berlin. Das von ihm gegründete Trio-Berlin wurde mit dem europäischen Kammermusikpreis ausgezeichnet. Prof. Wilfried Strehle lehrte an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker und ist Gastprofessor der Universität der Künste Berlin. Er gibt regelmäßig Meisterklassen an der Sommerakademie Mozarteum in Salzburg, in Osteuropa, Italien, Spanien, an den Universitäten in Tokyo, Seoul, Moskau und Yale (USA) und für die Blackmore International Music Academy in Berlin und Wien. Prof. Strehle ist Ideenträger und Künstlerischer Leiter der Blackmore International Music Academy.

 

Dylan Blackmore, Gründer und Leiter

Im Jahr 1996 nahm Dylan Blackmore sein Violinstudium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Grigori Zhislin und Prof. Conrad von der Goltz auf. Außerdem besuchte er Meisterklassen bei Yehudi Menuhin, Zakhar Bron und Viktor Tretiakov. Seit 1999 setzte er seine Studien an der Musikhochschule Köln bei Prof. Viktor Tretiakov fort, wo er im Jahr 2003 sein Diplom erhielt und 2007 mit dem Konzertexamen abschloss. Dylan Blackmore gab im Jahr 2006 sein Solo-Debüt mit Orchester in der Berliner Philharmonie, im Osloer Konzerthus und im Königlichen Krönungssaal in Stockholm. Er war Gast an der Sommerakademie der Jungen Münchner Philharmonie als Dozent und Konzertmeister, sowie bei den Internationalen Meisterkursen in Bad Kissingen. Neben seinen zahlreichen Engagements als Solist und Kammermusiker besetzte Dylan Blackmore zeitweise führende Positionen in international bedeutenden Orchestern wie den Essener Philharmonikern, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg, dem Limburg Symphonieorchester Maastricht und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Seit Beginn seines Studiums konzertiert Blackmore in ganz Europa mit Orchestern wie dem „Düsseldorfer Kammerorchester“, der „Jungen Philharmonie Köln“, dem „Israel Soloist Ensemble“, der „Brandenburgischen Philharmonie Frankfurt Oder“, den Hofer Symphonikern, der Kammerphilharmonie Leipzig, dem Pleven Philharmonic Orchestra, der Klassischen Philharmonie Bonn und dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg. Dylan Blackmore war Stipendiat der „Pro Musica Viva Maria Strecker-Daelen Stiftung“ (Mainz) und der „Friedrich-Ebert-Stiftung“ (Bonn). Im Jahr 2005 gewann er den zweiten Preis bei dem Internationalen Violinwettbewerb „Julio Cardona“ in Portugal und avancierte zu einem geschätzten Solisten sowie gefragtem Kammermusiker. Im 2015 gründete Blackmore eine gleichnamige Internationale Musikakademie, wo Regelstudien und Internationale Meisterkurse durchgeführt werden.

 

Sibylle Senff

Ist geborene und begeisterte Berlinerin mit Leib und Seele. Viele Jahre in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen haben Sie geprägt. Mit einer beeindruckenden Performance bei Konzeption und Gestaltung von Salons an außergewöhnlichen Standorten und der Veranstaltungsbegleitung bietet Sie einen umfangreichen Erfahrungsschatz - hervorragend vernetzt und immer am Puls der Branche durch ihr Engagement bei Berlin Convention Partner. Bei der Blackmore International Music Academy übernimmt Sibylle Senff Kommunikation-, Sponsoring- und Marketingaufgaben